Presse

Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehalts­erhöhung zu bitten

Zimmertheater Tübingen

Reutlinger Generalanzeiger

Katrin Kaspar spielt Perec als multiples Solo-Stück verblüffend wandlungsfähig und mit angemessenem Irrwitz, schleudert in allen emotionalen Lagen einen Text aus sich heraus, der einer endlos absurden Algebra gleicht.

Schwäbisches Tagblatt

Es ist ein bisschen so, als habe sich Kafka oder Foster Wallace in eine farce geschlichen und schimmere so durch den Klamauk. Die Heldin eine Art Sisyphos der Gehaltserhöhung.

Kritik der Reutlinger Nachrichten​

Katrin Kaspar hantiert mit Flipcharts und Welt-Formeln, bevor sie als arrogante, laszive Oberchefin das Ganze schon wieder recht cool angehen lassen kann.